17. Bayerisches Gesundheitsforum im Kloster Andechs

Kloster Andechs, 20.04.2018, Bayerisches Gesundheitsforum: „Nach der Wahl ist vor der Wahl – wohin steuert die Gesundheitspolitik? Ein Blick in den Koalitionsvertrag“. Pünktlich um 16:30 Uhr begrüßte Pater Valentin Ziegler die Gäste des Gesundheitsforums in der herrlichen alten Bibliothek des Klosters. Unser Seniorpartner Professor Ehlers begann seine Moderation mit einem Dank an die Organisatoren Novartis, MSD, gsk und Daiichi-Sankyo, ohne deren Initiative nicht bereits zum 17. Male diese Veranstaltung möglich gewesen wäre. Nach den Impulsreferaten von Professor Amelung (BMC) und Herrn Erich Irlstorfer, MdB, nahmen die weiteren Teilnehmer der Diskussionsrunde (Dr. Golombowski-Daffner (Novartis), Prof.Straub (BEK), RA Gräf (KBV), Prof.Theiss (Stadtrat)) zur Thematik Stellung. Alle waren sich darüber einig, dass im Zentrum weiterer Maßnahmen im Gesundheitswesen die Digitalisierung, Verbesserung der Transparenz, Modifikation des Datenschutzes, Pflege, sektorenübergreifende Versorgung und Interoperabilität der Partner im Gesundheitswesen stehen müssten. Auch die Rahmenbedingungen der zukünftigen Finanzierung des Gesundheitswesens müssten auf den Prüfstand gestellt werden. Bei der Diskussion wurde sehr schnell deutlich, dass es nicht nur um die Verbesserung der sektorenübergreifenden Versorgung gehen könne, sondern es zu einer viel weitergehenden Integration der unterschiedlichen Versorgungsebenen kommen müsse. In seiner stets launigen Zusammenfassung zitierte Professor Ehlers den ehemaligen Ministerpräsidenten Seehofer, der betont habe, dass im Zentrum aller Bemühungen nur der Patient stehen könne. Beim anschließenden Abendessen in der Klosterschwemme wurde noch lange weiter diskutiert.