Empfang der Security Times im Bayerischen Hof

München, 14.2.2019, Münchner Sicherheitskonferenz: Am Vorabend der Münchner Sicherheitskonferenz nahmen unser Seniorpartner Prof. Ehlers und sein Sohn am Empfang der Security Times im Bayerischen Hof teil. Nach der Begrüßung durch Prof. Prinz stellte Wolfgang Ischinger, der die Münchner Sicherheitskonferenz seit 2008 leitet, seine Überlegungen zur diesjährigen Veranstaltung dar.

Er betonte die Bedeutung der transatlantischen Beziehungen auch in der Zukunft – und dies trotz Trumps Twitter-Meldungen. Dies habe auch die amerikanische Administration erkannt und eine der größten Delegationen entsandt. Ischinger bedauerte, dass die Staatschefs immer weniger miteinander, dafür aber mehr und mehr übereinander sprechen würden. Eine rühmliche Ausnahme seien 2019 Griechenland und Mazedonien, die sich in dem seit 27 Jahre dauernden Namensstreit geeinigt hätten. So würden der griechische Premierminister Tsipras und sein Amtskollege am Wochenende gemeinsam auftreten. Unser Seniorpartner nutzte bereits gestern am Rande der Sicherheitskonferenz die Gelegenheit für politische Gespräche mit der Co-Leitung der russischen Delegation. Wir danken Prof. Prinz und der Security Times nochmals für die Einladung zum gelungenen Empfang.